Samstag, 14. März 2015

Wir sehen uns gestern von Tanja Voosen



Kurzbeschreibung

Schokoheiß – Slamgefahr – Zitronensüß…

OMG! Mallorys Traum von einem eigenen Auto droht zu zerplatzen. Die erhoffte Lösung: ein Auftritt beim Diary-Slam und die Peinlichkeiten ihres jüngeren Ichs zum Besten geben. Theoretisch machbar, wäre da nicht der neue Typ an ihrer Schule.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1228 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 80 Seiten
  • Verlag: bittersweet (14. Januar 2015)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
 
Meine Meinung:

Ich habe erneut ein E-Short aus der Bittersweets Reihe gelesen und fand es auch sehr gut.

Es geht um Mallory, die sich ein bestimmtes Auto kaufen möchte, dieses aber nicht mehr lange reserviert werden kann und ihr fehlt noch ein Teil des Geldes. Ihre Oma schlägt ihr vor, ihr den fehlenden Teil des Geldes zu geben, wenn sie mit ihr den Dachboden aufräumt und an einem Daily Slam mitmacht. Das macht sie dann und sieht dann den neuen Jungen von ihrer Schule wieder ...

Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, es ließ sich flüssig lesen. Welche Frage sich mir nur stellt: Wie kann man seinen ersten Freund nicht wieder erkennen oder zumindest denken, dass er ihm aber ähnlich sieht?

Alles in allem hat mir die Kurzgeschichte aber sehr gut gefallen, auch die Charaktere fand ich toll, daher von mir 4 Sterne.


4 von 5 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen