Mittwoch, 1. April 2015

Blinde Vögel von Ursula Poznanski





Zwei Tote in Salzburg. Sie stranguliert, er erschossen. Die Tat eines zurückgewiesenen Liebhabers? Aber die beiden scheinen zu Lebzeiten keinerlei Kontakt miteinander gehabt zu haben. Oder täuscht der erste Blick? Das Salzburger Ermittlerduo Beatrice Kaspary und Florin Wenninger ist ratlos. Aber Beatrice mag die Sache nicht auf sich beruhen lassen und verfolgt die Spuren, die die Toten im Internet hinterlassen haben. Auf Facebook wird Beatrice fündig: Beide waren dort Mitglieder in einem Forum, das sich ausgerechnet mit Lyrik befasst. Gedichte werden hier mit stimmungsvollen Fotos kombiniert und gepostet. Ganz harmlos. Ganz harmlos? Bald ahnt Beatrice, dass die Gedichte Botschaften enthalten, die nur wenige Teilnehmer verstehen. Düstere Botschaften, in denen es um Angst und Tod geht. Und dann stirbt eine der Lyrik-Liebhaberinnen...



  • Broschiert: 480 Seiten
  • Verlag: Wunderlich; Auflage: 2 (2. April 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3805250452
  • ISBN-13: 978-3805250450


  • Meine Meinung:
    Ich habe ja vor einiger Zeit den 1. Teil der Ermittlerserie Kaspary und Wenninger gelesen und war total begeistert. In Fünf ging es ja um Geocaching. In diesem Fall Blinde Vögel geht es um eine Gruppe von Gedichte-Fans bei Facebook, aus der nach und nach immer mehr Menschen ermordet werden (wobei es des Öfteren nach Selbstmord aussieht).
    Ich mag das Ermittlerduo ja total gerne, wobei ich es schon etwas unglaubwürdig finde, dass eine allein erziehende Mutter von zwei Kindern solch einen zeitintensiven Job hat.
    Es hat mehrere Anläufe gedauert, bevor die ersten Ermittlungsergebnisse vorlagen, aber man hatte bis zum Schluss eigentlich keine wirkliche Ahnung, wer der Täter war. Das hat mir gut gefallen. Das Buch war auch sehr flüssig zu lesen, für mich hatte es nur nicht die Spannung, die ein Thriller haben muss, damit ich ihn nicht mehr aus der Hand legen kann.
    Insgesamt konnte mich dieser Fall auch nicht so fesseln wie der erste Teil, wurde aber dennoch gut unterhalten. Ich bin schon gespannt auf den dritten Teil Stimmen, der ja im März 2015 jetzt erschienen ist.

    Keine Kommentare:

    Kommentar veröffentlichen