Donnerstag, 7. Mai 2015

Strandperlen von Tanja Janz





Zum Inhalt:
 
Tschüs, St. Peter-Ording – Tante Lilo, nicht mehr ganz frische 70, muss aus Gesundheitsgründen in wärmere Gefilde ziehen. Aber was wird nun aus ihrer geliebten Strandperle? Entschlossen vermacht sie das Unternehmen ihren zwei Nichten Insa und Stephanie. Zwei gestandene Frauen, die sich nur vom Hörensagen kennen … Für Insa ist der Nordseeort eine willkommene Abwechslung zum Schnellimbiss in Gelsenkirchen, für Stephanie die perfekte Fluchtmöglichkeit von ihrem betrügerischen Ehemann in Düsseldorf. Doch kaum erreichen sie ihr Erbe, knirscht der Sand im Getriebe ihrer Hoffnung! Denn statt einer schnuckligen Strandpension hat ihnen Tante Lilo einen heruntergewirtschafteten Campingplatz vermacht. Watt für ein Sommer am Meer …
 
Meine Meinung:
 
Ich bin direkt gut in das Buch reingekommen, der Schreibstil war sehr flüssig. Die ersten Kapitel haben mir sehr gut gefallen, aber je weiter ich im Buch gekommen bin, desto weniger begeistert war ich. Meiner Meinung nach sind zu viele Klischees bedient worden.
 
Die Charaktere Insa und Stephanie haben mir gut gefallen, wobei Stephanie in Bezug auf Männern schon sehr naiv war und das nächste Dilemma war vorauszusehen. Joris fand ich total süß, er war ja von Anfang an eine Stütze für die beiden Neustarter.
 
Insgesamt konnte mich das Buch leider nicht überzeugen, es war für mich einfach nicht stimmig, gerade auch das Ende war nicht nach meinem Geschmack, ein bisschen zuviel des Guten. Hatte mir mehr von dem Buch versprochen.´
 
 
 
3 von 5 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen