Donnerstag, 13. August 2015

Schau mir in die Augen Audrey von Sophie Kinsella


  • MP3 CD
  • Verlag: cbj audio; Auflage: Gekürzte Lesung (20. Juli 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3837132021
  • ISBN-13: 978-3837132021
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre
  • Originaltitel: Finding Audrey (Penguin, UK)
  • Größe und/oder Gewicht: 13,6 x 0,7 x 14,4 cm




Zum Inhalt:
Audrey ist Mitglied einer ziemlich durchgeknallten Familie: Ihr Bruder ist ein Computernerd, ihre Mutter eine hysterische Gesundheitsfanatikerin und ihr Vater ein charmanter, ein bisschen schluffiger Teddybär. Doch damit nicht genug – Audrey schleppt noch ein weiteres Päckchen mit sich herum: Nämlich ihre Sonnenbrille, hinter der sie sich wegen einer Angststörung versteckt. Bloß niemandem in die Augen schauen! Als sie eines Tages auf Anraten ihrer Therapeutin beginnt, einen Dokumentarfilm über ihre verrückte Familie zu drehen, gerät ihr immer häufiger der gar nicht so unansehnliche Freund ihres großen Bruders vor die Linse – Linus. Und langsam bahnt sich etwas an, was viel mehr ist, als der Beginn einer wunderbaren Freundschaft ...

Meine Meinung:
Ich hatte schon so viel Gutes von diesem Buch/Hörbuch gehört und ich muss sagen, mir wurde nicht zu viel versprochen.
Ich war von der ersten Minute total in der Geschichte drin und mir ist Audrey sehr schnell ans Herz gewachsen. Es wurde sehr einfühlsam beschrieben, wie Audrey lebt und unter welchen Problemen sie leidet. Es wurde allerdings nie konkret benannt, wodurch diese Probleme ausgelöst wurden. Das kann man sich aber in etwa denken.
Die Charaktere sind alle ganz toll ausgestaltet und ich konnte mir die Familie bildlich vorstellen. Vor allem den großen Bruder  Frank fand ich total toll, auch wenn der Name für einen Teenager etwas gewöhnungsbedürftig war. Er ist ja ein totaler Computer-Nerd, bis ihm der PC komplett entzogen wird.

Die Liebesgeschichte zwischen Audrey und Linus ist auch sehr süss erzählt worden.
Mir hat die Sprecherin auch sehr gut gefallen, sie hatte eine angenehme Stimme und es wurde nicht albern gesprochen, das hat mich u.a. schon bei anderen Hörbüchern gestört, hier war eigentlich alles perfekt.

Mir war die ganze Familie auf jeden Fall sehr sympathisch und es war ein tolles Hörerlebnis. Die Covergestaltung ist auch total toll, gefällt mir sehr gut.

Alles in allem kann ich nur 5 Sterne vergeben, da ich absolut nichts zu bemängeln habe. Ich möchte daher eine klare Hörempfehlung geben.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen