Samstag, 24. Oktober 2015

Totenhaus von Bernhard Aichner


Bernhard Aichner
Totenhaus
Thriller
ORIGINALAUSGABE
Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 416 Seiten,13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-442-75455-7
€ 19,99 [D] | € 20,60 [A] | CHF 26,90 * (* empf. VK-Preis)

Verlag: btb
Erscheinungstermin: 17. August 2015

Zum Inhalt:

Bei einer Exhumierung auf einem Innsbrucker Friedhof werden in einem Sarg zwei Köpfe und vier Beine gefunden. Schnell wird klar, dass es sich um ein Verbrechen handeln muss, dass hier die Leichenteile eines vor einem Jahr spurlos verschwundenen Schauspielers liegen. Nur eine Person kommt als Täterin in Frage: die Bestatterin, die die Verstorbene damals versorgt und eingebettet hat. Es gibt keinen Zweifel daran, dass Brünhilde Blum den Schauspieler getötet hat. Doch die ist wie vom Erdboden verschluckt …

Meine Meinung:

Brünhilde Blum ist endlich zurück.

Mir hatte der 1. Teil dieser Trilogie Totenfrau ja total gut gefallen, deshalb wollte ich jetzt auch schnell den 2. Teil Totenhaus lesen. Ich muss auch sagen, dass man schon den 1. Teil Totenfrau gelesen haben sollte, um Totenhaus richtig verstehen zu können.

Der Schreibstil war wieder total flüssig und spannend gehalten, ich habe das Buch in zwei Tagen verschlungen. Bernhard Aichner hat einfach einen ganz besonderen Schreibstil. 

Was mir auch sehr gut gefallen hat, war, dass die Nebencharaktere nicht so leicht zu durchschauen waren, es waren ständig überraschende Wendungen enthalten, die das Buch einfach spannend gehalten haben. Außerdem finde ich bei beiden Büchern die Titel absolut passend gewählt. 

Mir waren die Handlungen von Blum und den anderen Beteiligten in diesem Buch aber etwas zu weit hergeholt und abstrus, es war mir wirklich etwas zu unrealistisch. Ich möchte dennoch auf jeden Fall den Abschluss der Trilogie auch noch lesen. Dieser spezielle harte Schreibstil, gepaart mit einer außergewöhnlichen Hauptprotagonistin, macht diese Reihe einfach zu etwas Besonderem 

Alles in allem kann ich das Buch allen Thrillerfans nur empfehlen. Mir hat es wieder sehr viel Spass gemacht, auch wenn ich den ersten Teil Totenfrau noch etwas besser fand. Ich bin jetzt gespannt auf den Abschlussband, den ich kaum erwarten kann. Ich vergebe diesem Buch gute 4 Sterne. 





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen