Dienstag, 24. November 2015

Kalte Fährte von Susanne Mischke



Kalte Fährte
Susanne Mischke
KRIMINALROMAN
Erschienen am 09.03.2015
464 Seiten
Klappenbroschur
ISBN: 978-3-8270-1248-7
€ 14,99 [D], € 15,50 [A], sFr 20,50

Zum Inhalt:
»Wer das macht, muss ein Ungeheuer sein«

Als Steffen Plate gefunden wird, ist er kaum mehr zu identifizieren. Ratten haben ihn bei lebendigem Leibe zernagt! Kommissarin Francesca Dante, eine impulsive Neapolitanerin, und ihr Vorgesetzter Jessen, der reservierte Hanseat mit einer Schwäche für Maßanzüge und alte Geschichte, stoßen schnell auf eine kalte Fährte. Vor 18 Jahren war Plate in ein Verbrechen verstrickt: Eine Familie wurde in Geiselhaft genommen, ein Banküberfall scheiterte. Eine der Töchter starb, so auch Plates Komplize. Dante und Jessen decken viele Ungereimtheiten auf und machen eine grausige Entdeckung: Hier befindet sich jemand auf einem minutiös geplanten, mit erschreckender Geduld ausgeführten Rachefeldzug. Und die drängendste Frage ist: Wer hat sich noch schuldig gemacht?

Meine Meinung:
Ich bin beim Stöbern verschiedener Klappentexte auf dieses Buch aufmerksam geworden. Dieser hat mich sehr neugierig gemacht und ich habe dieses Buch jetzt gelesen und das sogar innerhalb von 24 Stunden verschlungen. 

Ich bin sofort gut in das Buch rein gekommen, der Schreibstil ist sehr flüssig, ich war sofort in der Geschichte drin. Zum einen geht es ja um den Leichenfund von Steffen Plate und zum anderen um einen Raubüberfall mit Geiselhaft von vor 18 Jahren, in den Steffen Plate verwickelt war. 

Das Ermittlerduo Dante und Jessen haben mir sehr gut gefallen, ich würde sehr gerne mehr von diesen Ermittlern lesen, vielleicht entsteht ja wirklich eine Reihe?

Ich muss sagen, mir hat das Buch von Anfang bis Ende total gut gefallen. Es war einfach ein sehr interessanter und total fesselnder Krimi. Ich habe von der Autorin vorher noch nichts gelesen, das wird sich jetzt natürlich bald ändern. 

Alles in allem kann ich eine klare Kauf- und Leseempfehlung geben, mir hat das Buch total gut gefallen, ich vergebe hierfür 4,5 Sterne und würde wie gesagt sehr gerne noch mehr von dem Ermittlerduo lesen. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen