Samstag, 27. Februar 2016

Nur einen Horizont entfernt von Lori N. Spielman






***Von der Autorin der berührendsten Geschichte des Jahres 2014 kommt nun ein Roman über das Verzeihen, der Hoffnung macht.***


Zum Inhalt:

Mit zittrigen Fingern öffnet die TV-Moderatorin Hannah Farr einen Brief. Der Absender ist eine ehemalige Schulfreundin, die sie jahrelang gemobbt hat. Die Frau bittet sie nun um Vergebung. Dem Brief beigelegt sind zwei kleine runde Steine und eine Anleitung. Einen Stein soll sie als Zeichen dafür zurücksenden, dass sie ihrer früheren Klassenkameradin vergibt. Den anderen soll sie an jemanden schicken, den sie selbst um Verzeihung bitten möchte. Hannah weiß sofort, wer das sein könnte: ihre Mutter. Aber soll sie wirklich zurück zu den schmerzhaften Ereignissen von damals und die Auseinandersetzung mit dem Menschen suchen, der sie am besten kennt? Denn Hannah hat etwas getan, das das Leben ihrer Mutter für immer verändert hat …


Manchmal ist es etwas winzig Kleines, das uns Großes tun lässt.


Meine Meinung:

Ich habe letztes Jahr den Debütroman der Autorin "Morgen kommt ein neuer Himmel" sowohl gelesen als auch einige Monate später gehört. Es gehörte zu meinen Jahreshighlights 2015. Da lag es natürlich nahe, auch das neue Buch der Autorin lesen bzw. hören zu wollen. 

Der Einstieg in das Buch ist mir leicht gefallen, allerdings fand ich das Buch anfangs nicht so ansprechend. Das hat sich dann schnell geändert, als es um die Geschichte des Vergebens und um das Verhältnis zu ihrer Mutter ging. Das konnte mich total fesseln und ich habe das Hörbuch auch in wenigen Tagen durchgehört. 

Es hatte einige sehr gefühlvolle Passagen, ich muss sagen, nach der anfänglichen Skepsis hat es mir dann doch sehr gut gefallen. Für mich kommt es zwar nicht ganz an das erste Buch der Autorin heran, aber es hat mir auch schöne Hörstunden bereitet. 

Die Sprecherin hat auch sehr gut zur Geschichte gepasst. 

Alles in allem hat mir das Hörbuch sehr gut gefallen, es war sehr gut wegzuhören, die Charaktere haben mir sehr gut gefallen. Vor allem hat mir der Aspekt mit dem Vergeben gefallen, dass auch vieles durch ein Gespräch hätte verhindert werden können. Ich würde das Hörbuch mit 4 Sternen bewerten.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen