Samstag, 26. März 2016

Eismädchen von Kate Rhodes


  • Kriminalroman 
  • Taschenbuch
  • Broschur
  • 464 Seiten
  • The Winter Foundlings
  • Aus dem Englischen übersetzt von Uta Hege.
  • ISBN-13 9783548287102
  • Erschienen: 30.11.2015
Eisiger Winter in London. Ein Serientäter tötet kleine Mädchen. Sein Muster: dasselbe wie das des berüchtigten Mörders Kinsella, der seit fast zwanzig Jahren im Gefängnis sitzt. Psychologin Alice Quentin braucht Kinsellas Hilfe. Denn noch besteht die Chance, das letzte Opfer aus seinem eisigen Käfig zu retten. Aber der Preis ist hoch. Vielleicht zu hoch. Bei ihren Besuchen im Hochsicherheitsgefängnis hat sie das Gefühl, von den Mauern erdrückt zu werden. Die Gespräche mit Kinsella konfrontieren Alice mit ihren geheimsten Ängsten. Und vor dem einsam gelegenen Cottage, in dem sie wohnt, tauchen plötzlich unheimliche Fußspuren auf. Langsam schließt sich die Schlinge um Alice ...

Meine Meinung:
Mich hatte die Leseprobe damals total neugierig gemacht, so dass ich dieses Buch einfach schnell lesen wollte. 

Ich muss aber sagen, dass ich ziemliche Schwierigkeiten hatte, in das Buch hineinzukommen, da meiner Meinung nach im 1. Teil die Spannung auch nicht wirklich aufgebaut wurde. Der 2. Teil hat mir wesentlich besser gefallen, da kam dann auch richtig Spannung durch. Zum Schluss konnte ich es gar nicht mehr aus der Hand legen. Ich muss aber sagen, dass ich nach der Leseprobe etwas mehr von dem Buch erwartet hatte. 

Sehr spannend fand ich die Tatsache, dass ein ehemaliger Serientäter in die Ermittlungen mit einbezogen wird, da diese Taten jetzt wiederholt werden. Hat er da seine Finger im Spiel? Zieht er die Fäden in diesem perfiden Spiel?

Vom Aufbau her wechselt es in den Kapiteln immer zwischen Alice und den Ermittlungen und der kleinen Ella, wie es ihr mit dem Entführer ergeht. 

Es war mein erstes Buch aus dieser Reihe, dies war aber kein Problem, man muss meiner Meinung nach nicht die Vorgängerbände kennen. 

Alles in allem kann ich sagen, dass mir das Buch leider erst in der 2. Hälfte richtig gut gefallen hat, daher kann ich leider nicht mehr als 3,5 Sterne geben. Von mir gibt es aber dennoch eine Kauf- und Leseempfehlung für Fans der Autorin und ggf. der Reihe. Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden. 






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen