Mittwoch, 13. Dezember 2017

Die Jahre der Schwalben von Ulrike Renk


Broschur, 560 Seiten

Aufbau Taschenbuch

12,99 € 














Meine Rezension zum 1. Teil (Das Lied der Störche): http://lenisvea.blogspot.de/2017/06/das-lied-der-storche-von-ulrike-renk.html


Verlorene Heimat – eine starke junge Frau zwischen Liebe und Verlust.


Kurz nach ihrer Hochzeit erfährt Frederike, dass ihr Mann eine schwere Krankheit hat. Er geht in ein Sanatorium, und Frederike hofft auf seine Genesung. Doch als er stirbt, steht Frederike vor den Trümmern ihres Lebens. Allein und ohne eigenes Vermögen muss sie das Gut mit der großen Trakehnerzucht bewirtschaften. Jahre der Verzweiflung und Einsamkeit folgen, bis sie Gebhard von Mansfeld kennenlernt. Ganz langsam gelingt es ihr, wieder an das Glück zu glauben. Doch dann kommt Hitler an die Macht, und plötzlich weiß Frederike nicht, ob sie und ihre Liebsten noch sicher sind. 

Die große emotionale Familiensaga aus Ostpreußen, die auf wahren Begebenheiten beruht. 

Meine Meinung:

Ich habe ja vor einiger Zeit mit großer Begeisterung den 1. Teil dieser Ostpreußen-Saga Das Lied der Störche gelesen und war daher sehr gespannt auf den 2. Teil. Freundlicherweise wurde mir dieser vom Verlag zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst meine Meinung in keinster Weise. 

Der Einstieg ist mir wieder sehr leicht gefallen, zumal es jetzt ja endlich mit der Geschichte von und um Friederike weiter gegangen ist. Sie ist einfach eine Protagonistin, die mich einfach mitreißt und ich genau wissen möchte, wie ihr Leben weiter gegangen ist. 

Im 1. Teil ging es um Friederike als kleines Mädchen und später Teenager, die Anfänge lagen so um 1920. Nun hat Friederike gerade geheiratet und erfährt quasi in der Hochzeitsnacht, dass ihr Mann ihr eine schwere Krankheit verschwiegen hat und ihre Mutter sogar davon wusste. Dieser 2. Teil geht so bis 1944. 

Ich habe ja erst vor einigen Monaten angefangen, auch historische Romane zu lesen und habe mit dieser Reihe ein absolutes Jahreshighlight gefunden und ich werde mich jetzt auch öfters historischen Romanen widmen. 

Die Autorin hat es auch im 2. Teil absolut geschafft, mich in Friederikes Welt zu entführen und ich habe das Buch für seine doch recht viele Seiten sehr schnell gelesen, weil ich unbedingt wissen wollte, wie Friederikes Leben weiter verläuft. 

Auch die Nebenquaraktere haben mich sehr begeistern können, auch ihre Bediensteten sind mir mit den Jahren auch vertraut geworden, als wenn ich selbst in dem Haushalt gelebt hätte. 

Mein einzigster Kritikpunkt ist, dass der 3. Teil erst im Sommer 2018 erscheint, das finde ich sehr schade. 

Alles in allem war dies aber ein absolut toller 2. Teil, er steht dem 1. Teil meiner Meinung nach in nichts nach und daher vergebe ich auch hier eine absolute Kauf- und Leseempfehlung, auch für Anfänger im historischen Bereich. Diese Reihe wird auf jeden Fall zu eines meiner Jahreshighlights zählen. Daher kann und möchte ich hier auch nichts anderes als 5 Sterne geben.



Dienstag, 12. Dezember 2017

Flugangst 7A von Sebastian Fitzek






Hardcover, Droemer HC 

25.10.2017, 400 S.
Diese Ausgabe ist lieferbar
 22,99

Psychothriller
Es gibt eine tödliche Waffe, die durch jede Kontrolle kommt.

Jeder kann sie ungehindert an Bord eines Flugzeugs bringen.

Ein Nachtflug Buenos Aires-Berlin.
Ein labiler Passagier, der unter Gewaltphantasien leidet.
Und ein Psychiater, der diesen Patienten manipulieren soll, um an Bord eine Katastrophe herbeizuführen.
Sonst verliert er etwas sehr viel Wichtigeres als sein Leben ...

Der neue Psychothriller von Bestseller-Autor Sebastian Fitzek: In der Tradition von PASSAGIER 23 spielt er mit den menschlichen Urängsten des Eingeschlossenseins und der Hilflosigkeit an Bord eines Flugzeugs.

Meine Meinung:

Ich habe ja schon sehr viele Sebastian Fitzek Bücher gelesen, daher war ich auch sehr gespannt auf sein neuestes Werk. Freundlicherweise wurde mir das Buch zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst aber in keinster Weise meine Meinung. 

Das Cover ist total passend gestaltet, dieses ist wirklich ein toller Blickfang.

Der Einstieg in das Buch ist mir gut gelungen, aber es war mir von Anfang an irgendwie zu unrealistisch und je weiter ich im Buch vorangekommen bin, um so mehr wurde meine Meinung bestätigt. Mir hat auch die Spannung gefehlt. 

Die früheren Bücher wie Die Therapie und Passagier 23 konnten mich einfach mehr packen, die überraschenden Wendungen waren einfach toll, aber meiner Meinung nach kommt der Autor an diese Qualität nicht mehr heran. 

Von der Geschichte her war es für mich auch einfach zu sehr an den Haaren herbei gezogen, die Logik hat gefehlt und bei dem Motiv des Täters musste ich einfach nur lachen, weil es so absurd war. 

Alles in allem muss ich leider sagen, dass mir das Buch nicht so wirklich gefallen hat, ich hatte auch mehr Spannung erwartet. Ich werde auch weiterhin die Fitzek Bücher lesen in der Hoffnung, dass es mich wieder mehr begeistern kann. Von mir bekommt das Buch 3,5 Sterne. 


Montag, 11. Dezember 2017

Deadly Ever After von Jennifer L. Armentrout



Ihr Herz droht zu zerbersten – vor Angst und heißer Leidenschaft ...

Vor zehn Jahren entkam Sasha nur knapp einem Serienkiller, der mehrere Frauen auf bestialische Weise hingerichtet und als Bräute drapiert hat. Schwer traumatisiert verließ sie ihre Heimat und brach alle Kontakte ab. Doch nun kehrt sie zurück, um ihrer Mutter im Hotel zu helfen. Als Sasha ihren attraktiven Exfreund Cole, mittlerweile FBI-Agent, wiedersieht, verspürt sie sofort heißes Herzklopfen. Und Cole hat auf sie gewartet. Doch bevor die beiden ihre Sehnsucht stillen können, wird eine tote Frau geborgen. Genau dort, wo der Serienkiller vor zehn Jahren seine Leichen deponierte … 
  • € 8,99 [D], € 8,99 [A]
  • Erschienen am 02.10.2017
  • 384 Seiten , WMEPUB
  • Übersetzt von: Vanessa Lamatsch
  • ISBN: 978-3-492-97847-7


Meine Meinung:

Ich habe mich sehr auf diese Neuerscheinung gefreut, da das letzte Buch der Autorin, welches ich gelesen habe, ein absolutes 5 Sterne Buch für mich war (Morgen lieb ich dich für immer). Freundlicherweise wurde mir das Ebook zu Rezensionszwecken von Netgalley bzw. dem Verlag zur Verfügung gestellt. Meine Meinung ist dadurch in keinster Weise beeinflusst worden.  

Mich konnte das Buch von der ersten Seite an total einnehmen. Der Schreibstil war wieder toll und ich war sofort in der Geschichte drin. Es geht hier ja um Sasha, die vor 10 Jahren ihre Heimatstadt verlassen hatte, nachdem sie einem Serienkiller ganz knapp entkommen war. Nun kehrt sie wieder zurück, um ihrer Mutter in deren Pension zu helfen. 

Mir haben die Charaktere alle von Anfang an sehr gut gefallen, vor allem Cole hatte es mir angetan. 

Hier war eine Liebesgeschichte mit Thrillerelementen verbunden, was mir total gut gefallen hat. Es war spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Es hat mir an den Protagonisten sehr gut gefallen, dass sie schon etwas älter waren als in den sonstigen Liebesromanen. Auch hat mir gefallen, mal aus der Perspektive des Opfers zu lesen, das fand ich sehr interessant. 

Einzigster Kritikpunkt als Thrillerleser war, dass für mich sehr schnell ersichtlich war, wer der Täter ist. Das Ende konnte dennoch mit einigen überraschenden Wendungen aufwarten. 

Es waren hier natürlich ein paar Klischees vorhanden, die mich bei dieser fesselnden Geschichte aber nicht gestört haben. 

Alles in allem hat mir das Buch von der ersten bis zur letzten Seite wahnsinnig gut gefallen. Ich kann hier nur eine klare Kauf- und Leseempfehlung aussprechen. Für mich ist dieses Buch auf jeden Fall ein Lesehighlight gewesen.  Ich hoffe, die Autorin bringt noch mehr Bücher im Sexy Crime Genre raus. 

Von mir bekommt das Buch daher natürlich 5 Sterne.


Donnerstag, 7. Dezember 2017

Totenfang von Simon Beckett


9,99 €
Hunter is back!

Sein fünfter Fall führt Dr. David Hunter in die Backwaters, ein unwirtliches Mündungsgebiet in Essex, wo die Grenzen zwischen Land und Wasser verschwimmen. Aber die wahren Gefahren lauern nicht in der Tiefe, sondern dort, wo er sie am wenigsten erwartet.

Seit über einem Monat ist der 31-jährige Leo Villiers spurlos verschwunden. Als an einer Flussmündung zwischen Seetang und Schlamm eine stark verweste Männerleiche gefunden wird, geht die Polizei davon aus, Leo gefunden zu haben. Der Spross der einflussreichsten Familie der Gegend soll eine Affäre mit einer verheirateten Frau gehabt haben, die ebenfalls als vermisst gilt: Leo steht im Verdacht, Emma Darby und schließlich sich selbst umgebracht zu haben. Doch David Hunter kommen Zweifel an der Identität des Toten. Denn tags darauf treibt ein einzelner Fuß im Wasser, und der gehört definitiv zu einer anderen Leiche. 

Für die Zeit seines Aufenthalts kommt David Hunter in einem abgeschiedenen Bootshaus unter. Es gehört Andrew Trask, dessen Familie ihm mit unverholener Feindseligkeit begegnet. Aber sie scheinen nicht die einzigen im Ort zu sein, die etwas zu verbergen haben. Und noch ehe der forensische Anthropologe das Rätsel um den unbekannten Toten lösen kann, fordert die erbarmungslose Wasserlandschaft erneut ihren Tribut…

Meine Meinung:

Ich habe ja bereits alle bisher erschienenen Teile der David Hunter-Reihe gelesen und war daher sehr gespannt auf diesen fünften Teil. Freundlicherweise wurde mir das Buch vom Verlag zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. 

Der Einstieg ist mir sehr gut gelungen. Es geht hier natürlich wieder um den Anthropologen David Hunter, der mit einem neuen Leichenfund konfrontiert wird. Er wird dort zu einem längeren Aufenthalt gezwungen, so dass er in einem abgeschiedenen Bootshaus von Andrew Trask unterkommt. 

Die erste Hälfte des Buches fand ich nicht so ganz spannend, je weiter das Buch vorangeschritten ist, wurde es spannender. Mich hat bei diesem Buch aber mehr das Interesse an dem Fall vorankommen lassen als die Spannung. 

Zum Ende muss ich sagen, dass es mir sehr gut gefallen hat. Gerade in den letzten Sätzen kam eine Situation, die ich ganz anders eingeschätzt hatte. 

Alles in allem  war dies meiner Meinung nach nicht sein stärkstes Buch, konnte mich dennoch gut unterhalten. Von mir gibt es eine Kauf- und Leseempfehlung und von mir bekommt dieser Teil der Reihe 4 Sterne. 

Mittwoch, 6. Dezember 2017

Ich treffe dich zwischen den Zeilen von Stephanie Butland




Klappenbroschur, Knaur TB 

02.10.2017, 320 S.
Diese Ausgabe ist lieferbar
 9,99


Ein Buch, das einen so schnell nicht mehr loslässt: Stephanie Butlands herzergreifender Roman erzählt vom Wunder der Liebe und von der heilenden Kraft der Literatur.


Mit Piercings und tiefschwarz gefärbten Haaren versucht Loveday, die Welt von sich fern zu halten. Sie ist ein wahrer Büchernarr, umgibt sich lieber mit Literatur als mit Menschen und trägt die Anfangssätze ihrer Lieblingsromane als Tattoos auf dem Körper. Wirklich wohl fühlt sie sich nur in Archies Antiquariat. Der alte Mann hat ihr nicht nur einen Job gegeben, er akzeptiert sie vor allem, ohne Fragen zu stellen. Als Loveday Nathan kennenlernt, scheint ihre Welt heller zu werden: Er nimmt sie mit zu einem Poetry-Slam, und die Gedichte öffnen beiden einen Weg, sich die Dinge mitzuteilen, für die ihnen sonst die Worte fehlen. Zwischen den beiden entwickelt sich eine zarte Liebe. Doch dann werden im Antiquariat Bücher für Loveday abgegeben, die sie zurück in ihre Kindheit führen und schmerzhafte Erinnerungen an eine Familientragödie wecken, die sie nur zu gerne weiter verdrängt hätte. Kann sie mit Archies und Nathans Hilfe endlich mit der Vergangenheit Frieden schließen und über die Ereignisse hinwegkommen, die ihr Leben so sehr erschüttert haben?

Ein wunderschöner Roman über Familie, Liebe, Verlust und Vergangenheitsbewältigung mithilfe der besonderen Kraft der Literatur.

Meine Meinung:

Ich bin beim Stöbern nach Neuerscheinungen auf dieses Buch gestoßen, welches dann gleich mein Interesse wecken konnte, da es sich viel um Bücher dreht. Zeitgleich wurde mir dieses Buch unaufgefordert vom Verlag zu Rezensionszwecken zugeschickt, was mich natürlich sehr gefreut hat. 

Gleich auf den ersten Seiten habe ich gemerkt, dass dies kein Buch ist, was man mal eben wegliest, es steckte gerade in den ersten Seiten sehr viel Bedeutung zwischen den Zeilen, es wurde auch viel über Bücherliebe erzählt, so dass ich mich schnell darin wieder finden konnte. 

Das hat mir sehr gut gefallen. Allerdings war das Buch dadurch auch eher langsam zu lesen und die Geschichte selbst hat eigentlich erst im zweiten Teil Fahrt aufgenommen, was ich ein wenig schade und störend fand. 

Es geht hier um Loveday, die in einem Antiquariat arbeitet, welches von Archie geleitet wurde. Archie hat mir als Charakter wirklich sehr gut gefallen. Sie stößt eines Morgens auf dem Weg zur Arbeit auf ein auf dem Boden liegendes Buch, welches sie gleich an sich nimmt und daraufhin einen Aushang im Geschäft fertigt, falls jemand das Buch vermisst. Daraufhin meldet sich Nathan bei ihr und die beiden lernen sich langsam näher kennen. Er lädt sie zu einem Poetry Slam ein und sie nimmt nach langem Zögern die Einladung an. 

Es geht dann im späteren  Verlauf der Geschichte um Lovedays Vergangenheit, ihre Kindheit, was ich sehr interessant fand und mich das Buch dann auch richtiggehend fesseln konnte. 

Alles in allem war dies ein tolles Buch für Bücherliebhaber, es steckte sehr viel zwischen den Zeilen, was mir sehr gut gefallen hat. Ich kann hier daher eine Kauf- und Leseempfehlung aussprechen. Von mir bekommt das Buch 4 Sterne. 



Montag, 4. Dezember 2017

True North Du bist alles für immer von Sarina Bowen




Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.
12,90 €
inkl. MwSt.
LYX
PAPERBACK
LIEBESROMANE
410 SEITEN
ALTERSEMPFEHLUNG: AB 16 JAHREN
ERSTERSCHEINUNG: 29.09.2017


Immer wenn sie mich berührte, hatte ich das Gefühl, sie mehr zu lieben als alles andere auf der Welt 


Lark Wainwright hat Schreckliches erlebt. Um Abstand zu bekommen, verbringt sie den Sommer auf der Farm der Familie Shipley – doch ihre Albträume begleiten sie bis nach Vermont. Ihr einziger Halt ist Farmarbeiter Zach. Völlig abgeschottet von der Außenwelt aufgewachsen fühlt sich der schüchterne Bio-Farmer auch nach vier Jahren auf dem Hof nicht wirklich angekommen. Jeder Tag ist eine Herausforderung, zu vieles ist neu für ihn, was für andere ganz normal ist. Und als Lark und Zach sich in einer Sommernacht näher kommen als geplant, spüren sie augenblicklich, dass sie ihre Vergangenheit nur gemeinsam hinter sich lassen können …

Meine Meinung:

Ich habe ja auch bereits mit Begeisterung die ersten beiden Teile der Reihe gelesen. Daher war ich jetzt sehr auf die Geschichte von Lark und Zach gespannt. Freundlicherweise wurde mir das Buch vom Verlag zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. 

Der Einstieg in das Buch ist mir wieder sehr leicht gefallen. Die Autorin hat einen tollen flüssigen Schreibstil. 

In diesem Teil geht, wie schon erwähnt, um Lark und Zach. Ich fand sie als Charaktere total toll und auch authentisch. Vor allem die Thematisierung von Larks Angstörungen fand ich sehr interessant. Für mich hatte dieses Buch auch sehr viel Tiefgang, was mir sehr gut gefallen hat. 

Lark kommt auf die Farm zu ihrer besten Freundin May, um die letzten Monate, in denen sie schreckliche Dinge erlebt hat, hinter sich zu lassen. Die Alpträume verfolgen sie aber weiterhin. Zum anderen lebt Zach auf der Farm als Arbeiter, der auch eine schwierige Vergangenheit hat. 

Zach hat eine absolut mitfühlende Art, bei ihm fühlt sich Lark sicher und geborgen. Die Familie Shipley ist auch eine soo tolle Familie, daher würde ich eigentlich gerne noch mehr Teile der Reihe lesen. Vielleicht kommt da ja doch noch was ...

Alles in allem konnte mich dieser 3. Teil absolut begeistern, für mich war dies der stärkste dieser Reihe. Ich kann hier eine absolute Kauf- und Leseempfehlung geben. Von mir bekommt das Buch sehr gute 4,5 Sterne. 

Freitag, 1. Dezember 2017

Winterengel von Corinna Bomann



  • Weihnachtsbuch 
  • Hardcover
  • Hardcover mit Schutzumschlag
  • 352 Seiten
  • ISBN-13 9783471351611
  • Erschienen: 13.10.2017
  • 16,00 €

Gläserne Weihnachtsengel, eine Einladung von der Queen und die Verheißung einer großen Liebe  
Die kleinen Glasengel fertigt Anna Härtel nur an, um das Einkommen ihrer Familie aufzubessern. Bis sie unerwarteten Besuch im schwäbischen Spiegelberg bekommt. Ein Gesandter von Queen Victoria bittet sie an den englischen Hof. Die Königin liebt deutsche Weihnachtstraditionen und ist von Annas Engeln begeistert. Gemeinsam mit dem Diener John und einer Kiste ihrer schönsten Glasengel macht Anna sich auf die Reise. Ihr Leben verändert sich für immer.  
Schimmernde Träume und zerbrechliches Glück. Ein neuer Winterschmöker von Bestsellerautorin Corina Bomann. 

Meine Meinung: 

Ich habe bisher so ziemlich alle Bücher der Autorin gelesen und habe mich daher sehr gefreut über diese Neuerscheinung. Freundlicherweise wurde mir dieses Buch vom Verlag zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. 

Der Einstieg ist mir in diesem Fall sehr leicht gefallen, da ich von der ersten Seite an total gefesselt war von Anna und ihrer Lebenssituation. Es war schön, Anna weiter durch ihr Leben zu begleiten. 

Es bietet sich wirklich an, diesen Roman in der Winterzeit/Weihnachtszeit zu lesen, da es um Weihnachtsengel geht und daher natürlich im Winter spielt. 

Es geht hier um Anna, die nach dem plötzlichen Tod des Vaters zusammen mit ihrer kleinen Schwester und ihrer kranken Mutter versucht, sich über Wasser zu halten. Dies macht sie u.a. mit dem Herstellen und Verkaufen von Glasengeln. Eines Tages bekommt sie ein Angebot, dass sie der Queen Victoria ihre Glasengel vorstellen darf. Nach einigen Zweifeln macht sie sich mit einer Kiste ihrer Glasengel und dem Diener der Queen auf die lange Reise. Wird sie ihr Glück finden?

Für mich war dieses Buch ein absolutes Wohlfühlbuch. Ich kann hier eine ganz klare Kauf- und Leseempfehlung geben. Von mir bekommt dieser Roman sehr gute 4,5 Sterne. 





Mittwoch, 29. November 2017

Böses Kind von Martin Krist



Produktdetails


EinbandTaschenbuch
Seitenzahl324
E-Datum26.10.2017
SpracheDeutsch
ISBN978-3-7450-3529-2







JEDE LÜGE HAT IHREN PREIS. DIESE WIRD DICH TÖTEN.


Ein Mord mitten in der Hauptstadt. Das Opfer wurde erschlagen und gekreuzigt. Kriminalkommissar Henry Frei und sein Team ermitteln.

Suse, heillos mit ihren Kindern überfordert, seit ihr Mann sie verlassen hat, ist in Panik: Ihre Tochter Jacqueline ist verschwunden. Die alarmierte Polizei glaubt der Mutter kein Wort.

Wo ist Jacqueline? Wer zieht seine blutige Spur durch Berlin? Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt!

Der erste Fall für Kommissar Henry Frei.

Meine Meinung:

Ich bin bei Netgalley auf diese neue Reihe von Martin Krist aufmerksam geworden. Da ich schon einige Thriller von ihm gelesen habe, habe ich mich sehr gefreut, dass mir Netgalley das Ebook zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt hat. 

Es geht hier um den Ermittler Henry Frei, der mit seinem Team Ermittlungen aufnimmt, nachdem eine Leiche aufgefunden wurde. Sie stoßen dabei auf Suse, die völlig überfordert mit ihren Kindern und dem Haushalt ist, seitdem ihr Mann sie verlassen hat. Ihre Tochter Jaqueline ist verschwunden. Haben die beiden Fälle etwas miteinander zu tun?

Der Einstieg in das Buch ist mir sehr gut gelungen. Die Spannung war von der ersten bis zur letzten Seite vorhanden, ich habe das Buch innerhalb von 24 Stunden durchgesuchtet. Gerade zum Schluss hin konnte ich gar nicht mehr aufhören, weiter zu lesen. 

Sehr interessant fand ich dabei auch, dass es immer wieder kurze Kapitel gibt, in denen es um eine verschwundene junge Frau geht, die in einem Keller gefangen gehalten wird. 

Einziger Kritikpunkt ist für mich das meiner Meinung nach sehr abruptes Ende, die mir keine ausführliche Auflösung gegeben hat, unter anderem habe ich nicht erfahren, welches Motiv der Täter nun wirklich hatte. 

Alles in allem hat mir dieser Auftakt der Reihe aber wahnsinnig gut gefallen, ich werde sie auf jeden Fall weiter verfolgen. Ich kann hier eine klare Kauf- und Leseempfehlung geben. Von mir bekommt das Buch sehr gute 4,5 Sterne. 



Montag, 27. November 2017

Ich soll nicht lügen von Sarah J. Naughton


  • Psychothriller 
  • ePub
  • 384 Seiten
  • Aus dem Englischen übersetzt von Marie Rahn.
  • ISBN-13 9783843715942
  • Erschienen: 08.09.2017
  • 9,99 €


Zwei Frauen umkreisen einander in einem Netz aus Lügen. Wer ist Täter, wer ist Opfer? »Er war die Liebe meines Lebens.« »Warum wusste ich nicht, dass mein Bruder verlobt ist?« »Er war depressiv und wollte sich umbringen.« »Mein Bruder hatte keine Depressionen.« »Er ist einfach gesprungen.« »Und wenn ihn jemand gestoßen hat?« »Ich bin die Liebe seines Lebens.« »Bist du seine Mörderin?«



Mags' Bruder Abe liegt im Koma. Er ist von einer Treppe zwölf Meter in die Tiefe gestürzt. Die Polizei glaubt seiner Verlobten Jody, dass es ein Selbstmordversuch war. Mags glaubt ihr nicht. Sie ist sicher, dass Jody lügt. Aber warum? Psychologisch raffinierte Spannung für die Fans von "Girl on the Train" und "Die Witwe".


Meine Meinung:

Ich bin durch das tolle Cover und den interessanten Titel auf das Buch aufmerksam geworden. Freundlicherweise wurde mir das Ebook von Netgalley zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt.

Der Einstieg in die Geschichte ist mir sehr gut gelungen. Der Schreibstil ist sehr flüssig, die Spannung konnte gut gehalten werden, vor allem nach der ersten überraschenden Wendung. 

Es war sehr interessant, Mag dabei zu begleiten, wie sie aufklärt, was mit Abe wirklich passiert ist. Es kommt je Kapitel immer ein anderer Protagonist zu Wort, was toll gemacht war. Dieser Psychothriller ist eher einer der ruhigen Art mit einer düsteren Grundstimmung, was mir gut gefallen hat. Die Autorin hat es sehr gut geschafft, die Atmosphäre rüber zu bringen. 

Man kann hier einfach zusammen fassen, dass in diesem Buch nichts so war, wie es anfangs aussah. Es gab zum Ende hin mehrere überraschende Wendungen, die teilweise schockierend und auch berührend waren. Meine Meinung über das Buch hat sich dadurch noch einmal verändert. 

Alles in allem kann ich für das Buch eine klare Kauf- und Leseempfehlung aussprechen.  Das Buch konnte mich sehr überraschen, im positiven Sinne. Mich hat es komplett überzeugen können und bekommt von mir die vollen 5 Sterne.