Montag, 30. Januar 2017

Das Flüstern der Stille von Heather Gudenkauf



Erscheinungstag:
Mo, 07.11.2016
Bandnummer:
100040
Seitenanzahl:
336
ISBN:

E-Book Format

9,99 €

Das Flüstern der Stille

Als sie an einem sonnigen Morgen im August aufwachen, stellen zwei Familien fest, dass ihre Töchter über Nacht verschwunden sind. Die siebenjährige Calli, ein verträumtes Kind, das seit seinem vierten Lebensjahr kein Wort mehr gesprochen hat, und Petra, ihre beste Freundin, ihre Seelenverwandte und ihre Stimme. Bei der verzweifelten Suche der Eltern schlägt die gegenseitige Unterstützung schnell in Misstrauen um. Und bald schon müssen alle der Wahrheit ins Auge sehen: Niemand ist so unschuldig, wie es scheint – und einer von ihnen könnte ein Mörder sein …

Meine Meinung:
Ich war bei Netgalley auf das Buch aufmerksam geworden und nachdem ich die Leseprobe dazu gelesen hatte, war ich sehr gespannt auf das Buch. 

Mir ist der Einstieg in das Buch sehr gut gelungen, ich war auch sofort in der Geschichte drin und Spannung war direkt vorhanden. Danach ist das Buch aber leider etwas abgeflaut, ab der Hälfte des Buches kam die Spannung aber wieder auf. Das Ende fand ich sehr passend, so dass dies das Buch für mich noch wieder aufgewertet hat. 

Man lernt hier die kleine Calli kennen, die seit einigen Jahren kein Wort mehr gesprochen hat und ihre Freundin Petra, die für sie mehr oder weniger das Sprechen übernommen hat. Mysteriöserweise verschwinden beide Kinder früh morgens aus dem jeweiligen Elternhaus und es wird eine große Suchaktion gestartet. Ist es derselbe Täter gewesen oder war es Zufall? Was ist mit den zwei Kindern geschehen? Das müsst ihr natürlich selbst herausfinden, aber mich konnte die Geschichte schon faszinieren, auch wenn ich es eher im Genre Familiendrama einordnen würde und nicht unbedingt als Thriller. 

Alles in allem hat mir das Buch sehr gut gefallen, die Thematik war mal etwas anderes. Es hatte zwar auch seine Längen, aber ab der Mitte wurde es wieder spannend und zum Ende hin konnte ich es nicht mehr weglegen. Ich kann hier eine Kauf- und Leseempfehlung geben. Es hat mich auch etwas nachdenklich zurück gelassen. Insgesamt gesehen möchte ich dem Buch 4 Sterne geben. 





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen