Mittwoch, 18. Januar 2017

Totenrausch von Bernhard Aichner




€ 19,99 [D]* inkl. MwSt. € 22,50 [A]* |  CHF 28,50* 

(* empf. VK-Preis) 

Hörbuch MP3-CDISBN: 978-3-8445-2468-0


NEU 

Erschienen: 09.01.2017 

Schuld und Sühne? Mord und Rache!


Die Frau, die in das Büro eines Hamburger Zuhälters stürmt, ist verzweifelt. „Ich brauche Pässe für mich und meine zwei Kinder“, sagt sie. Und: „Wenn du mir hilfst, werde ich jemanden für dich töten.“ Es wäre nicht das erste Mal ... Brünhilde Blum. International gesuchte Mörderin. Liebevolle Mutter zweier Töchter. Seit Monaten auf der Flucht. In Hamburg will sie einen Neuanfang wagen. Ausgestattet mit einer neuen Identität, wohnt sie in einem Fischerhäuschen an der Elbe und arbeitet als Aushilfe in einem Bestattungsinstitut. Alles ist gut. Bis zu dem Tag, an dem der Mann, dem sie das neue Glück zu verdanken hat, einfordert, was sie ihm versprochen hat. Sie soll jemanden töten. Einen Menschen, der ihr sehr ans Herz gewachsen ist ...


(1 mp3-CD, Laufzeit: 7h 42)

Meine Meinung:
Dies ist ja der 3. und abschließende Teil der Totenfrau-Trilogie von Bernhard Aichner. Die Reihenfolge folgt wie laut: 

1.) Totenfrau
2.) Totenhaus
3.) Totenrausch.

Ich habe Totenfrau verschlungen, hat mich wahnsinnig begeistern können. Den Folgeband Totenhaus fand ich etwas schwächer. Daher war ich jetzt sehr gespannt auf den abschließenden Teil Totenrausch. 

Erst einmal möchte ich zum Buch selbst sagen, dass es sehr ansprechend gestaltet ist. Die Cover passen sehr gut zusammen. 

Der Sprecher Wolfram Koch hat meiner Meinung nach auch sehr gut zur Geschichte gepasst. 

Man trifft hier ja Blum wieder, die mit den Kindern auf der Flucht ist. Auf der Suche nach gefälschten Pässen trifft sie auf einen Zuhälter, der ihr seine Hilfe anbietet. Erst ist alles gut, aber nach einiger Zeit hat er auch seine Forderungen an sie ...

Ich bin wieder sehr gut in das Buch reingekommen, der sehr rasante Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Ich fand es auch spannend von der ersten Minute an, ich wollte einfach erfahren, wie es für Blum ausgeht, die man mittlerweile ja ein wenig ins Herz geschlossen hat. 

Die Geschichte an sich fand ich zwar etwas abstrus, allerdings macht das die Reihe auch wiederum aus.

Alles in allem war dies ein toller Abschluss dieser Reihe, ich kann sie einfach nur jedem Krimifan ans Herz legen. Meiner Meinung nach sollte man Totenfrau auf jeden Fall vorher gelesen haben, Totenhaus ist nicht zwingend notwendig. Eine Kauf- und Lese/Hörempfehlung kann ich auf jeden Fall geben und gebe dem Buch gute 4 Sterne. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen