Dienstag, 10. Oktober 2017

Nachtblau von Simone van der Vlugt




Erscheinungstag:
Mo, 10.07.2017
Bandnummer:
100077
Seitenanzahl:
304
ISBN:
14,00 €




Die junge Haushälterin Catrijn ist begeistert, als sie mit ihrer Dienstherrin den großen  Rembrandt besuchen darf. Sie selbst kann gut malen, übt ihr Talent aber nur heimlich aus. Als die Schatten der Vergangenheit sie einholen und sie fliehen muss, findet sie Unterschlupf bei dem Besitzer einer Porzellanfabrik in Delft. Zusammen mit  Evert beginnt sie, die faszinierende Keramik zu verzieren, die sich weltweit einen Namen machen wird: Das Delfter Porzellan. Doch das Glück mit der nachtblauen Farbe ist nur von kurzer Dauer. Catrijn weiß, dass sie für eine vergangene Sünde zahlen muss. 

Meine Meinung:
Nachdem mich die Leseprobe schon total in den Bann gezogen hatte, habe ich mich sehr gefreut, dass mir das Verlag das Buch zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt hat. 

Der Einstieg ist mir dementsprechend natürlich sehr leicht gefallen, der Schreibstil absolut flüssig. 

Es geht hier wie oben beschrieben um die junge Catrijn im Jahre 1654, die nach dem plötzlichen frühen Tod ihres Mannes ihr Erbe verkauft und ihr Heimatort verlässt. Sie möchte als Haushälterin an einem anderen Ort ein neues nicht fremdbestimmtes Leben beginnen. Nach einiger Zeit holt sie leider die Vergangenheit ein. 

Für mich sind historische Romane ja noch ein recht ungewohntes Genre, aber dieses Buch hat es mir aufgrund des fesselnden Schreibstils und der tollen Geschichte leicht gemacht. Es war toll, Catrijns Leben zu verfolgen und mit ihr mitzufühlen. Ich habe auch das erste Mal seit der Schulzeit ein wenig mehr über die Pest gelesen und fand dies auch sehr informativ und interessant. 

Auch etwas über die Entstehung des Delfter Porzellan zu lesen, war sehr informativ. Nachdem ich das Buch beendet hatte, fand ich den Titel und das Cover noch passender als vor dem Lesen. 

Alles in allem kann ich hier eine ganz klare Kauf- und Leseempfehlung geben. Mir hat dieser historische Roman total gut gefallen und daher auch für andere "Anfänger" im historischen Bereich mit Sicherheit gut geeignet. Von mir bekommt das Buch sehr gute 5 Sterne. 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen