Donnerstag, 12. Oktober 2017

Todesreigen von Andreas Gruber



€ 9,99 [D] inkl. MwSt. 

€ 10,30 [A] |  CHF 13,90* 
(* empf. VK-Preis) 

Taschenbuch, KlappenbroschurISBN: 978-3-442-48313-6

NEU 

Erschienen: 21.08.2017 



Nachdem eine Reihe von Kollegen auf brutale Art Selbstmord begangen haben, wird Sabine Nemez – Kommissarin und Ausbilderin beim BKA – misstrauisch. Vieles weist auf eine jahrzehntealte Verschwörung und deren von Rache getriebenes Opfer hin. Sabine bittet ihren ehemaligen Kollegen, den vom Dienst suspendierten Profiler Maarten S. Sneijder, um Hilfe. Doch der verweigert die Zusammenarbeit, mit der dringenden Warnung, die Finger von dem Fall zu lassen. Dann verschwindet Sabine spurlos, und Sneijder greift selbst ein. Womit er nicht nur einem hasserfüllten Mörder in die Quere kommt, sondern auch seinen einstigen Freunden und Kollegen, die alles tun würden, um die Sünden ihrer Vergangenheit endgültig auzulöschen ...
Meine Meinung:
Ich habe ja bisher alle Teile der Marten S. Snijder/Sabine Nemez-Reihe mit Begeisterung gelesen und daher war völlig klar, dass ich auch den 4. Fall der sehr bald lesen möchte. Freundlicherweise wurde mir das Buch zu Rezensionszwecken vom Verlag zur Verfügung gestellt. 
Der Einstieg in das Buch ist mir wie gewohnt sehr leicht gefallen und auch der Schreibstil war wieder richtig flüssig. Mir kam das Buch gar nicht so umfangreich vor, da das Lesen sehr zügig ging.
Direkt von Anfang an war dieser Fall sehr spannend, ich konnte und wollte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. 
Als Marten S. Snijder wieder ins Spiel kam, der ja an für sich suspendiert ist, kamen auch noch amüsante Wortgefechte hinzu. Eines möchte ich hier anführen, da es absolut spoilerfrei ist: 
"Herr Staatsanwalt, das Denken ist Ihnen zwar durchaus gestattet, aber wie ich sehe, bisher erspart geblieben. Anders kann ich mir Ihr Verhalten nicht erklären, Sabine Nemez als naiv zu bezeichnen."
Marten S. Snijder ist auf jeden Fall ein sehr spezieller Charakter, den ich einfach nur genial finde. 
Ich würde aber empfehlen, die Bücher wirklich der Reihe nach zu lesen, da es natürlich auch um viel um die Ermittler selbst dreht, so dass die Teile doch ein wenig aufeinander aufbauen. Dies ist die richtige Reihenfolge: 
  1. Todesfrist
  2. Todesurteil
  3. Todesmärchen
  4. Todesreigen.

Alles in allem war dies wieder ein absolut spannender interessanter Thriller von Andreas Gruber. Mir hat Todesmärchen zwar noch ein ganz kleines bisschen besser gefallen, aber auch dieser Thriller bekommt von mir natürlich 5 Sterne. Ich freue mich schon jetzt auf den nächsten Teil der Reihe und kann hier eine absolute Kauf- und Leseempfehlung geben. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen