Mittwoch, 29. November 2017

Böses Kind von Martin Krist



Produktdetails


EinbandTaschenbuch
Seitenzahl324
E-Datum26.10.2017
SpracheDeutsch
ISBN978-3-7450-3529-2







JEDE LÜGE HAT IHREN PREIS. DIESE WIRD DICH TÖTEN.


Ein Mord mitten in der Hauptstadt. Das Opfer wurde erschlagen und gekreuzigt. Kriminalkommissar Henry Frei und sein Team ermitteln.

Suse, heillos mit ihren Kindern überfordert, seit ihr Mann sie verlassen hat, ist in Panik: Ihre Tochter Jacqueline ist verschwunden. Die alarmierte Polizei glaubt der Mutter kein Wort.

Wo ist Jacqueline? Wer zieht seine blutige Spur durch Berlin? Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt!

Der erste Fall für Kommissar Henry Frei.

Meine Meinung:

Ich bin bei Netgalley auf diese neue Reihe von Martin Krist aufmerksam geworden. Da ich schon einige Thriller von ihm gelesen habe, habe ich mich sehr gefreut, dass mir Netgalley das Ebook zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt hat. 

Es geht hier um den Ermittler Henry Frei, der mit seinem Team Ermittlungen aufnimmt, nachdem eine Leiche aufgefunden wurde. Sie stoßen dabei auf Suse, die völlig überfordert mit ihren Kindern und dem Haushalt ist, seitdem ihr Mann sie verlassen hat. Ihre Tochter Jaqueline ist verschwunden. Haben die beiden Fälle etwas miteinander zu tun?

Der Einstieg in das Buch ist mir sehr gut gelungen. Die Spannung war von der ersten bis zur letzten Seite vorhanden, ich habe das Buch innerhalb von 24 Stunden durchgesuchtet. Gerade zum Schluss hin konnte ich gar nicht mehr aufhören, weiter zu lesen. 

Sehr interessant fand ich dabei auch, dass es immer wieder kurze Kapitel gibt, in denen es um eine verschwundene junge Frau geht, die in einem Keller gefangen gehalten wird. 

Einziger Kritikpunkt ist für mich das meiner Meinung nach sehr abruptes Ende, die mir keine ausführliche Auflösung gegeben hat, unter anderem habe ich nicht erfahren, welches Motiv der Täter nun wirklich hatte. 

Alles in allem hat mir dieser Auftakt der Reihe aber wahnsinnig gut gefallen, ich werde sie auf jeden Fall weiter verfolgen. Ich kann hier eine klare Kauf- und Leseempfehlung geben. Von mir bekommt das Buch sehr gute 4,5 Sterne. 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen