Mittwoch, 11. Oktober 2017

Bis Du alles verlierst von Adele Parks



Erscheinungstag:Mo, 10.07.2017
Bandnummer:100076
Seitenanzahl:450
ISBN:9783959676717

12,99 €


Zum Buch: https://www.harpercollins.de/buecher/gegenwartsliteratur/bis-du-alles-verlierst#product-info-tab2



Wenn du das perfekte Leben lebst, hast du alles zu verlieren.


Alison hat sich ihr perfektes Leben hart erarbeitet. Sie ist verheiratet mit Jeff, hat ein schönes Haus und eine kluge Tochter: Katherine, das Zentrum von Alisons Welt. Doch dann endet Alisons Leben, so wie sie es kennt. Ein Fremder steht vor der Tür und offenbart ihr eine schreckliche Wahrheit. Vor fünfzehn Jahren wurden seine und ihre Tochter im Krankenhaus vertauscht. Und damit nicht genug.  Katherine droht wahres Unheil

Meine Meinung:
Ich bin durch das Cover mit dem Scherbenhintergrund und dem interessanten Klappentext auf das Buch aufmerksam geworden. Freundlicherweise wurde mir dieses vom Verlag zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt 

Der Einstieg in das Buch ist mir sehr gut gelungen, auch der Schreibstil war sehr flüssig. 

Allerdings muss ich sagen, dass ich mit der Hauptprotagonistin Alison wirklich so meine Probleme hatte. Was mir hingegen gut gefallen hat, war diese starken Muttergefühle zu ihrer Tochter Katherine, selbst als nicht mehr sicher war, ob es überhaupt ihre Tochter ist. 

Mir hat hier auch eindeutig die Spannung gefehlt. Für mich war dieses Buch eindeutig kein Thriller, sondern eher ein Familiendrama. Erst zum Ende hin kam ein wenig Spannung auf, da es noch eine für mich völlig überraschende Wendung gab, mit der ich so gar nicht gerechnet hatte. Zum Schluss kamen dann doch noch leichte Thrillerelemente hinzu. 

Die Grundgeschichte fand ich sehr interessant, da habe ich so auch noch kein Buch drüber gelesen. Mir war es dann aber ein wenig zu sehr auf Happy End getrimmt zum Schluss hin, was für mich in dem Umfang einfach nicht realistisch war. 

Alles in allem konnte mich dieses Buch leider nicht so wirklich begeistern und überzeugen. Zum Ende hin wurde es etwas spannender, allerdings kamen dann diese unrealistischen Aspekte, so dass es kein Buch ist, war mir lange im Gedächtnis bleiben wird. Ich vergebe hier 3,5 Sterne. 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen