Freitag, 13. Oktober 2017

Der Totensucher von Chris Karlden


Broschur, 400 Seiten

Aufbau Taschenbuch

9,99 €  *)
Inkl. 7% MwSt.











































Ein Serienmörder. Eine verschwundene Tochter. Ein Wettlauf gegen die Zeit.


Adrian Speer hat alles verloren: Seit ihrer Entführung vor zwei Jahren ist seine Tochter verschwunden, und von seinem Job wurde er suspendiert. In einer Abteilung für besonders grausame Gewaltverbrechen wagt er einen Neubeginn. Der erste Fall führt ihn und seinen Partner zu einer alten Fabrikhalle, in der sie eine bestialisch zugerichtete Leiche finden. Schon am nächsten Tag taucht ein weiteres Opfer auf, das nach demselben Muster getötet wurde. Auf dem Handy des Toten entdecken sie ein aktuelles Foto von Speers Tochter. Die fieberhafte Jagd nach dem Serienmörder beginnt.

Ein charismatisches Ermittlerduo unter Hochspannung

Meine Meinung:

Ich habe ja im letzten Jahr schon mit Begeisterung Der Todesprophet von Chris Karlden gelesen und war daher sehr gespannt auf sein neuestes Werk. Freundlicherweise wurde mir dieses Buch vom Verlag zur Verfügung gestellt. 

Der Einstieg ist mir hier wieder sehr gut gelungen. Es fing direkt mit Spannung an und als dann das Bild von Adrian Speers Tochter Lucy ins Spiel kam, konnte ich das Buch nur noch ganz schwer aus der Hand legen. 

Ich fand, die beiden Ermittler haben sich auch sehr gut aufeinander eingestellt, waren nach einiger Zeit ein gutes Team geworden. Adrian Speer hat mir als Charakter sowieso sehr gut gefallen, man konnte sich sehr gut in seine Situation hinein versetzen. Allerdings hatte ich viel früher damit gerechnet, dass er wegen persönlicher Gründe suspendiert wird. 

Die Geschichte selbst konnte mich immer wieder überraschen. Die Auflösung war auch sehr gelungen, zumal sich der Autor auch am Ende noch sehr überraschender Wendungen bedient hat. Das etwas offene Ende lässt mich auf eine Fortsetzung hoffen. Das schafft der Autor in seinen Thrillern immer sehr gut. 

Alles in allem war dies wieder ein hervorragender Thrller. Ich kann hier nur eine klare Kauf- und Leseempfehlung aussprechen. Chris Karlden kann sich wirklich mit anderen namhaften Thrillerautoren messen lassen. Ich freue mich schon jetzt auf das nächste Buch von ihm. Der Totensucher bekommt von mir volle 5 Sterne. 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen