Mittwoch, 4. Oktober 2017

Morgen ist es Liebe von Monika Maifeld




Klappenbroschur, Knaur HC 
01.09.2017, 432 S.
Diese Ausgabe ist lieferbar
14,99 €

Das Debüt der großen neuen Unterhaltungsautorin Monika Maifeld im Paperback und ein packendes Liebesdrama- voller Romantik, Wärme und Lebensklugheit. Ein Liebesroman mit einem ganz besonderen Zauber.

Eine eisige Nacht kurz vor Weihnachten: 

Die junge Ärztin Alexandra verunglückt auf dem Heimweg von einer Feier mit dem Auto. Sie wird bewusstlos und wäre dem Tode geweiht, würde ein Unbekannter sie nicht aus dem Wagen ziehen. Doch als Polizei und Sanitäter am Unglücksort eintreffen, ist der Retter nicht mehr da.

Martin Hallberg ist an jenem Abend in den winterlichen Weinberg gekommen, um sein Leben zu beenden. Diese bitterkalte Nacht kurz vor Weihnachten sollte seine letzte sein – doch da ereignete sich genau vor seinen Augen der Unfall. Die Erinnerung an die zarte, verletzte junge Frau, die er aus dem Autowrack gezogen hat, lässt ihn nun einfach nicht mehr los – und die Sorge um den Abschiedsbrief in seiner Manteltasche, der niemals in fremde Hände gelangen darf. Aber der Mantel ist zusammen mit der jungen Frau im Rettungswagen verschwunden …

Meine Meinung:

Ich bin durch eine Leserunde bei wasliestdu.de auf das Buch aufmerksam geworden. Erfreulicherweise war ich eine der Glücklichen, die bei dieser Leserunde mit einem Leseexemplar teilnehmen konnten. 

Der Einstieg ist mir total leicht gefallen. Der Schreibstil ist sehr flüssig und ich war direkt in der Geschichte drin. 

Hier geht es zum einen um die junge Ärztin Alexandra, die in der Vorweihnachtszeit auf dem Weg zu ihrer Mutter mit dem Auto verunglückt. 

Zum anderen geht es um den total unglücklichen lebensmüden Martin, der gerade seinen Selbstmord vorbereitet und Zeuge dieses Unfalls wird. Er rettet Alexandra aus dem Auto und verschwindet, nur sein Mantel bleibt zurück ...

Ich war total gefangen von dieser warmherzigen Geschichte und auch von den tollen Charakteren, als Erstes ist zu erwähnen Alexandras Mutter Martha, die ich einfach nur knuffig fand. Auch kam der Humor hier nicht zu kurz.

Alles in allem war dies eine ganz tolle Liebesgeschichte, die auch mit etwas Tiefgang aufwarten konnte und ohne Kitsch ausgekommen ist. Für mich war dies ein absolutes Wohlfühlbuch. Es bietet sich an, aufgrund der dort vorherrschenden Jahreszeit dieses auch im Herbst/Winter zu lesen. Ich konnte für dieses tolle Buch einfach nur 5 Sterne vergeben und spreche daher natürlich eine klare Kauf- und Leseempfehlung aus. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen