Dienstag, 26. Dezember 2017

Berühre mich.nicht von Laura Kneidl


12,90 €
inkl. MwSt.
LYX
PAPERBACK
NEW ADULT
462 SEITEN
ALTERSEMPFEHLUNG: AB 14 JAHREN

Ersterscheinung: 26.10.2017

Als Sage in Nevada ankommt, besitzt sie nichts – kein Geld, keine Wohnung, keine Freunde. Nichts außer dem eisernen Willen, neu zu beginnen und das, was zu Hause geschehen ist, zu vergessen. Das ist allerdings schwer, wenn einen die Erinnerungen auf jedem Schritt begleiten und die Angst immer wieder über einen hereinbricht. So auch, als Sage ihren Job in einer Bibliothek antritt und dort auf Luca trifft. Mit seinen stechend grauen Augen und seinen Tätowierungen steht er für alles, wovor Sage sich fürchtet. Doch Luca ist nicht der, der er auf den ersten Blick zu sein scheint. Und als es Sage gelingt, hinter seine Fassade zu blicken, lässt das ihr Herz gefährlich schneller schlagen ...

Meine Meinung:

Ich bin durch das tolle Cover und den Hype auf den Social Media Kanälen schon vor Erscheinen des Buches auf diese neue Reihe aufmerksam geworden. Spätestens nach Lesen des Klappentextes war mir klar, dass ich das Buch auf jeden Fall lesen muss. Freundlicherweise wurde mir das Buch vom Verlag zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst in keinster Weise meine Meinung. 

Für mich ist dies mein erstes Buch der Autorin, so dass ich erst einmal neugierig war, wie mir der Schreibstil gefällt. Der Einstieg in das Buch ist mir total leicht gefallen. Zum einen war der Schreibstil der Autorin sehr flüssig und ich konnte mir direkt von der ersten Seite an mit der Hauptprotagonistin Sage identifizieren. 

Mir hat hier sehr gut gefallen, dass es auch im Hintergrund um Angststörungen ging, somit hatte diese Liebesgeschichte auch Tiefgang, was mir immer sehr gut gefällt. Auch das Thema Angststörungen interessiert mich sehr. 

Sage möchte weit abseits ihrer Familie einen Neuanfang starten. Sie steckt aber voller Ängste, was auch mit ihrer Vergangenheit zu tun hat. Sie trifft bei ihrem Nebenjob dann auf Luca, der ihr anfangs Angst macht. Je mehr sie ihn kennen lernt, umso mehr lässt er ihr Herz höher schlagen. 

Sehr gut gefallen hat mir auch, dass deutlich wurde, wie die Vergangenheit von Sage ihr weiteres Leben beeinflusst, auch in Bezug auf den Umgang mit Männern. Das fand ich sehr realistisch beschrieben. 

Alles in allem hat mir der Auftakt dieser neuen Reihe sehr gut gefallen, ich fand die Protagonisten toll und auch den Verlauf der Geschichte. Einzig das Ende konnte mich nicht begeistern. Zum einen lag das an Sages für mich nicht so nachvollziehbares Verhalten und zum anderen der fiese Cliffhanger, so dass ich ich gar nicht erwarten kann, den 2. Band zu lesen.

Von mir bekommt dergelungene Auftakt dieser Reihe sehr gute 4,5 Sterne. 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen