Dienstag, 9. Januar 2018

Der letzte erste Kuss von Bianca Iosivoni



10,00 €
inkl. MwSt.
LYX
TASCHENBUCH
NEW ADULT
502 SEITEN
ALTERSEMPFEHLUNG: AB 16 JAHREN
ERSTERSCHEINUNG: 26.10.2017


Teil 1: Der erste letzte Blick
Teil 2: Der erste letzte Kuss
Teil 3: Die erste letzte Nacht 


Das größte Risiko, das beste Freunde eingehen können ...

Elle und Luke sind beste Freunde – und das ist auch gut so. Zu oft sind sie in der Vergangenheit verletzt worden, als dass sie noch an die große Liebe glauben würden. Doch dann ändert ein leidenschaftlicher Kuss alles. Und auf einmal ist es unmöglich, das heftige Prickeln zwischen ihnen noch länger zu ignorieren. Dabei wissen Elle und Luke, wie viel für sie auf dem Spiel steht. Und sie wissen auch, dass sie ihre Freundschaft mehr denn je brauchen ...

Meine Meinung:
Ich habe ja vor einigen Monaten den ersten Teil dieser Reihe gelesen und war nun sehr gespannt auf die Geschichte von Elle und Luke. Das Buch wurde mir freundlicherweise vom Verlag zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst in keinster Weise meine Meinung. 

Der Einstieg in die Geschichte ist mir direkt gut gelungen. Ich fand die beiden Hauptprotagonisten von Anfang an toll, es war sehr gefühlvoll und auch zwischendrin humorvoll geschrieben. 

Anfangs war Luke ja ein absoluter Draufgänger, was sich im Verlauf der Geschichte immer mehr geändert hat. Diese Entwicklung zu verfolgen, fand ich sehr interessant. 

Bei den Nebencharakteren muss ich auf jeden Fall Elles Mutter erwähnen, die ich einfach nur schrecklich fand, aber solche Mütter gibt es ja auf jeden Fall, gerade in den Kreisen, die über viel Geld und Einfluss verfügen. 

Sehr emotional fand ich das erste Wiedersehen von Elle und ihrem Vater nach längerer Zeit, das war sehr gefühlvoll beschrieben. Mein Vater ist leider schon verstorben, aber genauso hätte ich mein Wiedersehen mit ihm beschrieben. 

Ich muss sagen, die zweite Hälfte hat mir noch besser gefallen. Es kam dann auch ein wenig Erotik ins Spiel, welche ansprechend beschrieben wurde. 

Mein einzigster Kritikpunkt ist der für mich nicht so ganz flüssige Schreibstil, ich bin nicht schnell vorangekommen, obwohl ich die Geschichte total toll fand. 

Alles in allem hat mir dieses Buch wesentlich besser gefallen als der 1. Teil. Ich fand die Liebesgeschichte von Elle und Luke total toll. Daher kann ich hier eine klare Kauf- und Leseempfehlung geben. Von mir bekommt das Buch sehr gute 4,5 Sterne. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen